Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Poetenblog? Nicht mehr da!

Wir wollten mal was Neues, was Besseres, auf WordPress: http://wortliebling.com

Hören Sie zu, wenn sie spricht!

Veröffentlicht am 24. Dezember 2009 von WORTlieb mARTin in Social Media

Ich möchte Ihnen und vorallem den Frauen unter Ihnen ganz im Allgemeinen einen Blog empfehlen, richtiggehend ans Herz drücken:

"Die Vernier spricht!"
In diesem Blog wurde auch der [Poetenblog] selbst mehrmals erwähnt, zum Beispiel als Anführungsbeispiel für den "guten" Zynismus. Hier können Sie diesen Artikel mit dem Titel "Zynismus, Knoblauch und Organspende" einmal nachlesen. Die Verfasserin dieses kunterbunten Blogs heisst Vivienne Vernier und lebt in Paris und Berlin zugleich. Ab und zu gastiert sie auch in der Schweiz. Ich gebe es zu, ich bin nicht nur ein stiller Bewunderer dieser Vernier, sondern ich kenne und schätze sie auch privat. Ein Unhold wer nun etwas Unanständiges dabei denkt. "Die Vernier" wie sie sehr gerne in der dritten Person von sich selbst spricht, ist eine aussergewöhnliche Denkerin. Sie analysiert die Welt auf ihre Weise und schreibt auf ihre Art, ganz anders als man sich dies gewohnt ist. Das gefällt mir. Sie schreibt über Themen, die oft an der Grenze zur Esoterik wohnen (→ und sie wird mich für diesen Satz hassen), über Emotionen, Empfindungen, Gefühle, Weltansichten, die Liebe und den Tod.  Sie bespricht Bücher, schreibt über Filme und gibt Rezepte weiter, die man nicht einfach so in jedem Kochbuch findet. Sie hält, was sie in der Überschrift ihres Blogs verspricht: Kunterbuntes. Philosophie, Esoterik, Emanzipation, Alltäglichkeit und Poesie vermischen sich in ihrem Blog. Dies allein sollte Grund sein, ihn zu lesen.
verni
Doch es gibt nun auch noch einen weiteren Grund, dass Sie, werter Herr und Frau Leser auf diesen ausgesprochen weiblichen Blog und auf die ausgesprochen feminine @Die_Vernier selbst aufmerksam werden sollten: Die Vernier schloss kürzlich ihre Artikelreihe ab zum Thema: "Die Frauen". Puh. Ein schwieriges Thema, bei welchem sich nur Frauen selbst dazu kritisch äussern dürfen. Wer ein männlicher Frauenkritiker ist, sei ein Machoschwein. Nungut. Die Vernier schrieb zu Beginn selbst dazu: "
Dies ist durchaus eine schwierige Aufgabe, denn Frauen waren, sind und bleiben ein geheimnisvolles Kartenblatt, dessen Ausspiel-Taktik eigentlich unter Verschluss ist.". Trotzdem beschreibt sie einige Frauentypen, vergleicht sie mit Tieren oder anderen fabulösen Gegenständen und teilt sie ein in Kategorien. Unsereins dürfte sowas nie! Aber die Vernier lobt die Frauen nicht einfachso über den grünen Klee, wie wir dies von einer emanzipierten Feministin erwartet hätten, sondern sie übt auch Kritik an den Frauen. Unterstützung holte sich die Vernier von musikalischen Weibergeschichten. Es lohnt sich also wirklich sehr, die Frauen aus der Sicht einer Frau zu studieren... Die Vernier kommt auf so manchen Schluss, den man nicht erwartet hätte, vielleicht auch nicht mit so einer Härte, die sie zeitweilen an den Tag legen kann... Die Vernier ist einfach einzigartig bewundernswert: Sie schrieb 12 Artikel (inklusive Videoblogs und Intermezzi) über die Frauen, um das Wesen der Frau zu beschreiben, dabei hätte doch zu diesem Thema ganz einfach ein einziger Satz gereicht: "Lesen Sie Verniers Blog und sie wissen, wie Frauen denken, wie sie sind:  Launisch, verträumt, verquirlt, wortgewaltig, exzentrisch und sexy!".

In diesem Artikel hier haben Sie nun mehrere Möglichkeiten, die Vernier selbst kennen zu lernen, indem Sie auf die diversen Links in diesem Text klicken. Ich habe mich dazu entschlossen, diesen Artikel der Vernier, speziell aber ihrem Blog "Die Vernier spricht" und im noch spezielleren Sinne ihrer Artikelreihe "Die Frauen" zu widmen. Als Dankeschön für ihre Artikel, für die guten Worte, die sie stets für den [Poetenblog] einlegt und auch nehme ich diesen Artikel zum Anlass, der Vernier etwas entgegen zu setzen, denn: In der Altjahrswoche werde ich eine Artikel-Reihe starten: "Die Männer" wird sie heissen. So ist es im Leben und so soll es auch in der Bloggosphäre nicht anders sein: Der Geschlechterkampf geht weiter....

In diesem Sinne: "Listen when shes talking!"

P.S.
Versuchen Sie, in die Welt der Vernier zu gelangen, aber ich lehne jegliche Verantwortung dafür ab. [|;¬)
Kommentiere diesen Post

Frauenverein 12/25/2009 11:10


Vielen Dank für diesen Tipp, wir werden das Auge der Vernier im Auge behalten...


Vivienne Vernier 12/24/2009 18:56


Ich danke für ein solch grossartiges Kompliment, mit dem ich nicht gerechnet hatte. MERCI für diese Ehre. Ich bin überrascht und fühle mich natürlich sehr geehrt auf dem Poetenblog in einem Artikel
von WORTlieb so honoriert zu werden.