Overblog Folge diesem Blog
Edit page Administration Create my blog
Poetenblog? Nicht mehr da!

Wir wollten mal was Neues, was Besseres, auf WordPress: http://wortliebling.com

Talent-Informationen zu den Buchrezensionen

Der Akt des Lesens beginnt bei der Auslese:
Deshalb ist es doch eben umso glücklicher, sich auf auserlesene Meinungen zu er-lesenen Büchern verlassen zu können, um sich die Entscheidung vor dem Bücherregal zu erleichtern. Ob in Buchbesprechungen oder im Feuilleton: Perlen auf dem Buchmarkt findet man immer: Nun wird auch der PoetenBlog in der Rubrik Bücher auf auserwählte Neuerscheinungen mit einer kurzen Buchvorstellung und einer Rezension eingehen. Objektiv möchte der PoetenBlog Ihr Interesse auf literarische Neulinge aller Art wecken und Ihnen mit gutem Rat, eine Empfehlung weitergebend, zur Seite stehen. Dieses Ziel verfolgt der PoetenBlog nun neu auch mit viel Talent!

aus_lesen.jpg PoetenBlog: Rezensionen mit Talent!

Die Talente:
Um die Kritik auf einen Blick erfassen zu können, unterstellen wir alle zu rezensierenden Bücher und Hörbücher einem Werte-System. Da die hierzu üblichen Sterne oder sogenannten 'Sternchen' in Tatsache aber keinen Wert darstellen, vergibt der PoetenBlog exklusiv(e) "Talente":

Talent-TalerDas Talent (griech. für Waage, Gewicht) war ursprünglich eine babylonische Maßeinheit des Gewichts. Es entspricht dem Volumen einer Standard-Amphore, also eines Kubikfußes. Je nach der Länge des jeweils gültigen Fußes entsprach ein Talent zwischen 20 und 36kg*. Später wurde es zur Bezeichnung einer Währung. Marcinius Crassus, der reichste Römer zur Zeit Cäsars, hatte am Ende seines Lebens ein Vermögen von 7100 Talenten.

"Wikipedia"

Oben abgebildet sehen Sie ein Talent-Taler. Zumindest ist es ein Talent bei den PoetenBlog-Buch-Rezensionen. [|;¬) Solche Rezensions-Talente werden zwar vom PoetenBlog vergeben, aber ein Talent ist eben auch bloss ein Richtmass. Denn wenn Sie sich dann dazu entschieden haben, das präsentierte Buch selbst zu erschwingen, können Sie nach dem Lesen der Literatur die verliehenen Rezensions-Talente in die goldene Waage werfen, um diesen Talenten Ihren eigenen Gegenwert, Ihr eigenes Gewicht zuzuordenen. Sie entscheiden dann selbst, wieviel Wert Sie diesen verliehenen Talenten geben möchten, ob 20 oder 36 pro Talent*. Schliesslich sind Sie als Lesende nicht unbeteiligt! Wenn Sie danach auch noch einen Kommentar auf dieser Seite hinterlassen, Ihre Meinung zum dazu passenden Rezensionsartikel schreiben möchten, sind Ihnen andere Lesende wiederum sehr dankbar dafür, denn Sie verleihen damit der Kritik und dem Buch eine neue Perspektive, was seit jeher im Sinne des PoetenBlogs ist!

Die Auswertung:

Die Bewertung erfolgt einerseits
unter Beachtung des jeweiligen Zielpublikums [z.B. bei Frauen-, Fach-, Kinderliteratur oder Urlaubslektüre, etc.] und in Berücksichtigung auf das jeweilige Genre des Buches [Unterhaltung, Lyrik, Belletristik, etc]. Es wurden sieben unkonventionelle, aber wichtige Sparten erstellt, auf deren Kriterien ich besonders achten werde. Für jede dieser Sparten vergibt der PoetenBlog bei einer positiven Wertung  [icon follow true] dem jeweiligen Buch auch das dazugehörige Talent. Erfüllt das Buch die Sparten-Anforderungen zu wenig oder nicht [icon follow false], so erhält das Buch auch kein Talent in dieser Sparte. Die Summe der Sparten-Talente ergibt dann - manchmal mit einem zugedrückten Auge - das Gesamt-Ergebnis.

Die Sparten:

icon follow trueOptik & HaptikDetails über die Beschaffenheit des Buches selbst.
icon follow trueInhalt & GehaltSubstanz der weiläufigen Hintergründe der Geschichte.
icon follow trueWortwahl & SpracheDie schöne Sprache. Belletristik im Wortsinne.
icon follow trueStimmung & BildkraftVerzaubert, vertieft und sinnbildlich verloren.
icon follow trueKurzweile & RhythmusZeitvergessend die Melodie des Buches summen.
icon follow trueAkzent & NachdruckDas Buch bleibt, auch wenn es ausgelesen ist.
icon follow truePoesie & SynästhesieWahre Kunst. Mit dem gewissen Etwas.


Das Gesamt-Ergebnis:

0 Talent gibt es [hier] nicht. Solche Bücher werden gar nicht erst besprochen, erwarten Sie also keine absoluten Verrisse. Das Mittelmass pendelt sich bei 3 Talenten ein und eine durchschnittliche Wertung für "sehr gut" liegt bei 5 Talenten. Die Bestwertung, 6 oder 7 Talente,  wird äusserst selten vergeben. Und wenn, dann werden sie exklusiv nur an hochpoetische und synästhetische Werke verliehen, welche den hohen Ansprüchen des PoetenBlogs an
die gepflegte Poesie und der Welt-Literatur gegenüber gerecht werden.

Meine Gratulation zum Buch sieht so aus:

5talente.png


Mein Beileid für das Buch sieht so aus:

1talente

 

In diesem Sinne:

«Mit jedem Kauf eines Buches unterstützen Sie das Rad der Sprache. Seien Sie dabei anspruchsvoll und laßen Sie nur die besten und erlesensten Schriften in Ihr Bewußtsein dringen.»

Vivienne Vernier

 

Read the Printed Word!