Overblog Folge diesem Blog
Edit page Administration Create my blog
Poetenblog? Nicht mehr da!

Wir wollten mal was Neues, was Besseres, auf WordPress: http://wortliebling.com

Lesen Sie die Packungsbeilage

Bevor Sie mit der Lektüre des [Poetenblog]s beginnen,
bitten wir Sie, diese Packungsbeilage gründlich durchzulesen:



Was ist der [Poetenblog] und wann wird er angewendet?


Der [PoetenBlog] wird zur Entwicklung des humoristischen Feingespürs eingesetzt, er steigert auf rein biologische Art ebenfalls das philosophische Gedankengut und fördert die Produktion der überlebenswichtigen Zynismen, Sarkasmen und Parodismen. Der [Poetenblog] hilft, die natürliche Sichtweise zu verändern und zu einem Leben mit Biss zu führen. Der [Poetenblog] wird zur Linderung von Weltschmerz und Steigerung des Seelenheils eingesetzt, sowie zur Behandlung von depressiven Manien, isolierten Misanthropien oder sardonistischen Melancholien. Ferner wird der [Poetenblog] zur Behandlung von "Burn-out" (Überforderung) oder ähnlichen Syndromen wie "Bore-out" (Unterforderung), "Attention Deficit Trait" (Ablenkung), etc. angewendet und zeichnet sich aus durch das gesalzene & gepfefferte Kabarett, sowie durch den bissigen Biss mit Biss, den lakonischen Spott, ironischen Hohn, süffisanten Sarkasmus, odiösen Selbsthass, scharfzüngigen Zynismus, selbstironischen Sardonismus, trockenem Galgenhumor, spitzen Scharfsinn, liederlichen Zoten, geistreichen & blanken [Wahn]Witz und durch komödiantische Anekdoten, karikierte Glossen, kaustische Temperamente, als auch durch infamer Groteske, mokanter Parodie, humoristischer Lächerlickeit, schändlicher Albernheit, zähnezeigender Komik, boshafter Liebeswürdigkeit, hämischer Schlagfertigkeit, maliziöser Spitzfindigkeit, zähneknirschender Satire, persiflierter Farce, giftiger Chuzpe, verächtlicher Überzeichnung, sowie Ironien des Schicksals, realsatirische Skurrilitäten, makabere Wahrheiten & bitterböse Ernsten!



Wie wird der [Poetenblog] angewendet und wie wirkt er?


Nehmen Sie den [Poetenblog] nur auf Verschreibung Ihres ärgsten Feindes. Sie sollten die Dosis von 1x täglich [Poetenblog] nur auf sein Verlangen hin überschreiten. Nehmen Sie den [Poetenblog] möglichst trocken ein und konsumieren Sie ihn mit einem zwinkernden Auge. Lösen Sie den [Poetenblog] in etwas Vodka-Martini auf und geniessen Sie ihn eiskalt. Sie sollten während des Konsums des [Poetenblog]s keine Fahrzeuge lenken und keine arbeiten irgendeiner Art ausführen, bis Sie Ihre tägliche Dosis erreicht haben. Überdosieren Sie erst dann, wenn Sie am [Poetenblog]Gewinnspiel mitmachen, um einen Aufenhalt in der BettyFordKlinik zu gewinnen. Der [Poetenblog] wirkt sehr smooth und beruhigend  auf den somatischen Bereich
und aktivierend auf die Psyche des Menschen. In einigen Fällen kann dies umgekehrt sein. Lesen Sie mehr bei:


Welche Nebenwirkungen kann der [Poetenblog] hervorrufen?

Erscheinungen wie Gesinnungswandel, plötzliches Verlassen des Arbeitsplatzes, spontane Fristloskündigungen oder Autoritätsungläubigkeit wurden vorallem bei der arbeitenden Bevölkerung beobachtet. Ferner konnten bei der [Poetenblog]Leserschaft gewisse Abhängigkeitssymptome nachgewiesen werden. Häufig zu beobachten waren Anfälle von Muskelzuckungen im Lippenbereich, dauernde Staunattacken, durch die Zahnlücke zischen, plötzliche Wutausbrüche, jäher Zorn der Welt gegenüber und Depersonalisierung bis hin zum völligen Unverständnis seinem Umfeld gegenüber, Apathie und Sinnsuche, sowie körperliche Erschöpfung oder geistige Überaktivität. Bei einem kleinen Prozentsatz wurden Misanthropie, Melancholie, Manie, sowie die Kretze diagnostiziert.


Darf der [Poetenblog] während der Schwangerschaft eingenommen werden?

Ja, aber lesen Sie ihn nicht laut.


Was ist ferner zu beachten?

Wenn Sie regelmässig Medikamente einnehmen, dann konsultieren Sie Ihren Arzt oder Dealer, Ihren Vorgesetzten oder religiösen Führer, Ihren Apotheker oder Drogeristen und fragen Sie ihn, ob sich der [Poetenblog] mit Ihren Medikamenten und Drogen verträgt.


Haftungsausschluss
Wir schieben jegliche Verantwortung von uns ab. Jede Haftung wird abgelehnt, zurückgewiesen und  ignoriert. Niemand kann uns verklagen. Wir haben immer Recht. Die anderen warens. Wir wissen von nix.  Für Kinder haften ihre Eltern.
Wir sind unschuldig. Betreten dieser Website auf eigene Gefahr. Sie sind ganz auf sich allein gestellt in der grossen weiten Welt auf der realsatirischen Zynismus-Bühne des [Poetenblog]s.


Lesen Sie zum Beispiel HIER einen [Poetenblog]Artikel
über Medizin und "Verpackungsbeilagen".