Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Poetenblog? Nicht mehr da!

Wir wollten mal was Neues, was Besseres, auf WordPress: http://wortliebling.com

Gott sieht alles … außer Treviso!

Veröffentlicht am 2. September 2011 von WORTlieb mARTin in Bücher

Der Roman von Susanne Falk „Das Wunder von Treviso“ erzählt von einem verschlafenen Dorf, welches nicht einmal über Bed&Breakfast verfügt. Ein Dorf mit tausend Einwohnern, gezerrt zwischen Tradition, Gehässigkeit und Frommheit. Das kleine Dorf in Norditalien, einer eingeschworenen, typisch italienischen Alterssiedlung gleich, leidet unter seiner kompletten Bedeutungslosigkeit. Dies bleibt jedoch nicht lange so, als der Dorfpfarrer Don Antonio einen Plan ausheckt, um dem Dorf zu einem wirtschaftlichen Aufschwung mit touristischem Kick zu verhelfen: Ein Wunder muss her!

Venus and Mars with Cupid
   Titel:
Das Wunder
von Treviso

Autor:
Susanne Falk

Sprecher:
Dietmar Wunder
Verlag:
JUMBO
Neue Medien & Verlag

Umfang:
3 CD
s; 220 Minuten

ISBN-13: 978-3833727825
 

 

Susanne Falks Debütroman ist eine leichtfüssige Sommerlektüre, die am Strand genauso amüsant gelesen werden kann, wie sich auch das Hörbuch auf der Urlaubsreise hören lassen kann. Das italienische Flair wird in diesem Buch und Hörbuch genauso trefflich wie klischeehaft transportiert und die temperamentvolle Mentalität authentisch in Szene gesetzt. Witzige Passagen findet man in diesem Werk immer wieder, jedoch schnitzt der Humor stellenweise leider in die Klaumaukkerbe von Don Camillo und Peppone. Sehr schön eingebunden hat die Autorin gezielte Spitzfindigkeiten und feine Anspielungen auf Italiens mussolinischer Vergangenheit. Obschon der Schluss etwas beliebig daherkommt, ist „Das Wunder von Treviso“ vorallem auch in seiner Hörbuchfassung ganz gut zu empfehlen. Das Hörbuch umfasst drei CDs, die sinnigerweise in den italienischen Tricolorefarben Grün, Weiss und Rot angeordnet sind. Hervorheben muss man bei dieser Hörbuchfassung ebenfalls die herausragende Arbeit des deutschen Schauspielers und Hörspiel-Sprechers Dietmar Wunder. Seine Stimme leiht er in deutschen Kinofilmen unter anderem auch Daniel Craig oder Adam Sandler und hier spricht und interpretiert er Susanne Falks „Das Wunder von Treviso“ mit viel Charme und Esprit für die einzelnen Rollen. Eine angenehme Stimme mit einem witzigen Erählstil erwartet den Hörer des Buches. Und wenn es denn zum Hörbuch „Das Wunder von Treviso“ ebenfalls etwas auszusetzen braucht, dann, dass ich mir das Booklet ein wenig ausführlicher gewünscht hätte, vielleicht sogar mit einigen Textpassagen zum Mitlesen. Alles in Allem zeichnet das Hörbuch „Das Wunder von Treviso“ eine schöne, gelungene Atmosphäre, welche die Lust auf südländischen Urlaub versprüht, weckt – oder bereits wieder befriedigt.

  In diesem Sinne verdient der Kurztrip an den Strand:

4talente.pngicon_follow_true.png Optik & Haptik 

icon_follow_false.png Inhalt & Gehalt

icon_follow_true.png Wortwahl & Sprache*

icon_follow_true.png Stimmung & Bildkraft

icon_follow_true.png Kurzweile & Rhythmus

icon_follow_false.png Akzent & Nachdruck

icon_follow_false.png Poesie & Synästhesie

 

*in diesem Falle des Sprechers - Talent-Information

 

Und jetzt?

Auf zum Buchladen!
Mehr Rezensionen lesen!

BdB

Kommentiere diesen Post

Die Mentalistin 09/13/2011 11:05



Super Buchbesprechung, Hörbuchrezension und was ich ganz toll finde, ist dass du die Bücher etc. nach Genres bewertest. Wenn Shakespeare die Höchstzahl ist, dann kann ja keine Neuerscheinung mehr
als 2 Punkte - oder Talente - erhalten, deshalb: Gut durchdacht!



PoetenBlog 09/14/2011 00:13



Danke für das Feedback. Einen belesenen Tag wünsch ich allen.



Susanna Flörich 09/10/2011 14:54



Achjaa! Am PC hab ich ja CD! ;))))) Vielen Dank!!! Da wär ich nie drauf gekommen..



WORTlieb mARTin 09/12/2011 00:39



Na also, geht doch [|;¬,



Susanna Flörich 09/08/2011 14:31



Sehr schöne Buchbesprechung. Dies kann ich sagen, weil ich das Buch schon kenne. Leider habe ich keinen CD-Player mehr...die neuen Medien eben...



WORTlieb mARTin 09/09/2011 18:57






Keinen CD-Player?
Keinen im Auto?
Kein CD-ROM -Laufwerk?
Kein DVD-Gerät?
Schade!



Vivienne Vernier 09/06/2011 14:07



Ich habe auf die vom Poetenblog gegebenen Talente gehört, mir das Hörspiel gekauft und diesem in der Badewanne zugehört (konnte mir den Strand so am besten vorstellen.)


Die Unterhaltung ist leicht, aber spannend. Das Tempo der Geschichte lässt zu, dass man wie in einem Gespräch auch, die Freiheit hat, den eigenen Gedanken zu und aus dieser Geschichte
nachzugehen. Und die Geschichte entlockte mir allemal ein amüsiertes Lächeln. Auch die Lesart des Sprechers dieser Erzählung lockte natürlich meine Neugier auf den Verlauf immer weiter.


Die Bewertung der 4 Talente gewichte ich mit leichten 21 Kilos.



WORTlieb mARTin 09/06/2011 21:57



Ich danke der dem PoetenBlog immertreuen Vivienne! Danke für Dein Vertrauen und Deine Meinungsäusserung zum Hörbuch: Deine Kritik hat bei uns Gewicht. -> Apropos: Dass Du den Talenten auch
gleich Dein eigenes Richtmass-Gewicht verleihst, was sich der PoetenBlog HIER ja ausdrücklich gewünscht hat, erfreut mich umso mehr. Es tut gut, zu wissen, dass es aktive Leser wie Dich gibt, die kritisch Hinterfragen und sich engagieren und
begeistern (lassen)!



S.Sommerhaser 09/04/2011 14:30



Sehr schöne, feingespürhaltige Rezension. Das Buch hat mich zwar nie so gereizt, trotz Buchvorstellungen, die ich las - aber vielleicht werde ich es doch mal mit der Hörspielfassung
versuchen...Danke für den Tipp!



WORTlieb mARTin 09/04/2011 22:20



Das ist doch ein Wort!