Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Poetenblog? Nicht mehr da!

Wir wollten mal was Neues, was Besseres, auf WordPress: http://wortliebling.com

Wie liebst Du mich?

Veröffentlicht am 6. Mai 2012 von WORTlieb mARTin in Oden

 Eine Liebeserklärung an die Liebeserklärung.
 
Die zeitlose Kunst der Verführung erkennt, dass die "Wie liebst Du mich?"-Frage aus der substanziellen Romantik schöpft, welche über die schnöde Grunsatzfrage "Liebst Du mich?" hinausgeht. Wie man jemanden oder etwas liebt, ist nicht egal. Jemandem zu sagen, wie man ihn liebt, ist eine pure Liebeserklärung; hingegen zu bestätigen, dass man liebt, ist reine Jasagerei und soll dann auch noch als Beweis der Zuneigung anerkannt, statt als Bestätigung der Langeweile interpretiert werden. Viele deutschsprachige Menschen sind hierbei wohl emotional so überfordert, dass ihnen auch nur drei Worte zum Thema "Liebeserklärung" über die Lippen kommen. Doch kann ein kurzes 'Ich liebe Dich' umfassend Ihren Gefühlen und Emotionen gerecht werden und Ausdruck verleihen?
 punch-drunk-love-poster-800x500

In den Genuss der schönsten, schön schrägsten und auch preisgekrönten Liebeserklärung Hollywoods kamen wir in "Punch-Drunk Love". In diesem poetischen Film - einem Denkmal der Skurrilität - werden nämlich folgende Liebesbekundungen beschworen:


Sie: "Ich finde Dein Gesicht so zauberhaft. Deine Haut und Deine Wange. Ich möchte sie beißen. Ich möchte in Deine Wange beißen und darauf kauen, weil sie einfach so verflucht süß ist...." 

Er:
 "Ich brauche nur Dein Gesicht zu sehen, und ich wünsche mir, es zu zerschmettern. Ich könnte es wirklich einfach so mit einem Vorschlaghammer zerschmettern und es zerquetschen, so hübsch ist es!"

Sie: "...ich möchte in Dein Gesicht beißen und auf Deiner Wange kauen und Deine Augen auslöffeln. Und dann möchte ich sie aufessen, daran saugen und darauf herum kauen." 

Er:
"Okay."
[Liebesszene nachgestellt]

tnbaupl1.gifLiebeserklärungen sehen vielfältig aus, sind bildhaft eindrucksvoll und phantasievoll ausgeschmückt. Denken Sie doch einmal an die intime Liebe, die Sie persönlich zu und mit ihrem Partner pflegen; an die Emotionen, die sie für ihn hegen. Malen Sie sich ein individualisiertes Bild aus und sagen Sie im Anschluss daran Ihrem Herzensmenschen direkt ins Gesicht und in die Augen, wie Sie ihn lieben - und nicht, wie sehr oder warum.

In diesem Sinne: "Surprise your Spouse!"



P.S. Lesen Sie doch auch den Artikel
"Sokrates und das Zeichen derFrage". 
Kommentiere diesen Post

GLÜCKLICHE MELANCHOLIE 11/08/2012 18:25


Die Frage wie man jemanden liebt ist mir so noch nie in den Sinn gekommen.Darüber muss ich jetzt erstmal nachdenken.Ein interessanter und eindrucksvoller Blogeintrag gefällt mir.

WORTlieb 11/09/2012 11:39



Er liebte sie, wie das Glück die Melancholie...


Kreatives Nachdenken wünsche ich und bedanke mich für Deinen Kommentar und Dein Lob.
Wir lesen uns.



Ninja Heike 06/12/2012 02:03


Pfanzen, Fortpflanzen, Liebe, Blüte, Wurzel... ist doch alles das Selbe!

WORTLIEB MARTIN 06/25/2012 13:13



Nicht zu vergessen: Der Samen.



Diogenius 06/08/2012 17:29

Alles in allem ein unterhaltsamer Artikel, nur die Blume am Ende fand ich unangemessen. Anstelle einer Liebserklärung die Geschlechtsteile zu präsentieren ist doch eindeutig mehr pflanzlich als
menschlich!

WORTLIEB MARTIN 06/09/2012 20:33



Geschlechtsteile? Interessant...


P.S. Die Blume symbolisiert den Aufbau einer Liebe.



haiko 06/03/2009 13:52

sugus, ich verstehe dich. etwas romantischer sollte es denn schon sein: kerzenlicht, wein, ein essen, romantische musik und der partner, der mir dabei angefesselt zuschauen muss.

WORTLIEB MARTIN 05/08/2012 23:37



Sie sind mir aber ein sadistischer Zyniker!



torsten 06/03/2009 12:18

was hier für traumhafte zeilen niedergeschrieben wurden, einfach herrlich. Vielen Dank dafür